1

Januar 2017
ARCHIV

Recht

ARBEITSRECHT

Pflicht des Mitarbeiters zur Herausgabe von Dokumenten nach Ausscheiden aus dem Betrieb

Ist der Arbeitnehmer vertraglich verpflichtet, bei seinem Ausscheiden sämtliche betriebliche Arbeitsmittel und Unterlagen nebst selbst angefertigten Unterlagen, Kopien, Aufzeichnungen oder Abschriften an den Arbeitgeber herauszugeben, besteht nach dem Urteil des LAG Rheinland-Pfalz vom 01.09.2016 dessen Herausgabepflicht bereits mit seinem tatsächlichen Ausscheiden aus dem Betrieb und unabhängig davon, ob und wann die Rechtskraft bezüglich der von ihm erhobenen Kündigungsschutzklage eintritt.