1

Januar 2017
ARCHIV

Steuern

LOHNSTEUER

Aufwendungen eines Arbeitnehmers für die Feier seines Geburtstags

Aufwendungen eines Arbeitnehmers für eine Geburtstagsfeier sind in der Regel auch durch die gesellschaftliche Stellung veranlasst und deshalb im Allgemeinen nicht als Werbungskosten absetzbar. Das kann ausnahmsweise anders sein, wenn die Feier im betrieblichen Rahmen stattfindet und nur Mitarbeiter und Kollegen sowie der Aufsichtsratsvorsitzende teilnehmen. Weil diese Voraussetzungen erfüllt waren, hat der BFH mit seinem Urteil vom 10.11.2016 die Kosten für die Geburtstagsfeier eines angestellten Geschäftsführers einer kommunalen Wohnungsbaugesellschaft in einer Werkstatthalle des Arbeitgebers an einem Freitagnachmittag anerkannt. Damit hat der BFH seine bisherige Rechtsprechung bestätigt. Das Urteil sollte genug Hinweise für die Planung einer steuerlich berücksichtigungsfähigen Geburtstagsfeier geben.