Oktober 2017
ARCHIV

Steuern

EINKOMMENSTEUER

Gewerblicher Grundstückshandel bei einem geplanten Objekt

Nach dem BFH Urteil vom 05.04.2017 setzt ein gewerblicher Grundstücks-handel Gewinnerzielungsabsicht voraus. Die Gewinnerzielungsabsicht kann nachträglich entfallen. Obliegt es dem gewerblichen Händler zu bebauen-der Grundstücke, mit Rücksicht auf eine längere Verlustphase Umstruktu-rierungsmaßnahmen zu treffen, hat er geänderte konkrete Nutzungskon-zepte zu entwickeln und zu verfolgen. Die Hoffnung auf einen Veräuße-rungsgewinn jenseits einer Halterfrist von 10 Jahren ist regelmäßig privater Natur. Wird der Betrieb weder umstrukturiert noch aufgegeben, kommt es zum Strukturwandel zur Liebhaberei.