11

November 2017
ARCHIV

Steuern

EINKOMMENSTEUER

Kein Betriebsausgabenabzug eines Zahnarztes für Honorarzahlungen zur Erlangung eines Professorentitels

Das FG Münster hat mit Urteil vom 13.10.2017 entschieden, dass ein Zahnarzt, der einen Gastprofessorentitel an einer ungarischen Universität erwirbt, die Erwerbskosten nicht als Betriebsausgaben abziehen kann. Die Aufwendungen des Klägers stünden zwar wegen der angestrebten Außen-wirkung auch in einem betrieblichen Veranlassungszusammenhang und die Bezeichnung als Professor werde in der Öffentlichkeit und in Fachkreisen auch als Ausdruck herausragender fachlicher Kompetenz verstanden. Aller-dings berühre die Erlangung eines Professorentitels in nicht unerheblichem Maße auch die private Lebenssphäre. Mangels objektivierbarer Kriterien komme eine Aufteilung der Kosten nicht in Betracht.