11

November 2017
ARCHIV

Steuern

LOHNSTEUER

Steuerliche Behandlung von Reisekosten, Reisekostenvergütung bei betrieblich- und beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 1. Januar 2018

Das BMF gibt in einer Übersicht die Pauschbeträge für Verpflegungs-mehraufwendung und Übernachtungskosten für beruflich und betrieblich veranlasste Auslandsreisen ab 1. Januar 2018 bekannt. Bei eintägigen Reisen in das Ausland ist der entsprechende Pauschbetrag des letzten Tätigkeitsorts im Ausland maßgebend. Bei mehrtägigen Reisen in ver-schiedene Staaten gilt für die Ermittlung der Verpflegungspauschalen am An- und Abreisetag sowie an den Zwischentagen folgendes:

- Bei der Anreise vom Inland in das Ausland und vom Ausland in das Inland jeweils ohne Tätigwerden, ist der entsprechende Pauschbetrag des Ortes maßgebend, der vor 24 Uhr Ortszeit erreicht wird.  

- Bei der Abreise von dem Ausland in das Inland und vom Inland in das Ausland ist der entsprechende Pauschbetrag des letzten Tätigkeitsortes maßgebend. 

-  Für die Zwischentage ist in der Regel der entsprechende Pauschbetrag des Ortes maßgebend, den der Arbeitnehmer vor 24 Uhr erreicht.