2

Februar 2017
ARCHIV

Steuern

EINKOMMENSTEUER

Errichtung von Betriebsgebäuden durch einen Ehegatten

Mit Urteil vom 09.03.2016 hat der BFH zur Behandlung des eigenen Aufwandes des Betriebsinhabers für die Errichtung eines betrieblich genutzten Gebäudes auf einem, auch dem Nichtunternehmer-Ehegatten gehörenden Grundstück entschieden. Zu den Folgen, die sich aus dieser Rechtsprechung ergeben, nimmt das BMF mit Schreiben vom 16.12.2016 Stellung. Der BFH entschied, dass der Nichtunternehmer-Ehegatte sowohl zivilrechtlicher als auch wirtschaftlicher Eigentümer des auf seinen Miteigentumsanteil entfallenden Gebäudeteils wird, wenn der Unternehmer-Ehegatte mit eigenen Mitteln ein Gebäude auf einem, auch dem Nichtunternehmer-Ehegatten gehörenden Grundstück errichtet. Dieser Gebäudeteil gehört zu seinem Privatvermögen.