2

Februar 2018
ARCHIV

Steuern

EINKOMMENSTEUER

Bildung einer Ansparabschreibung bei einer beabsichtigten Anschaffung von hochpreisigen Fahrzeugen

Nach dem BFH-Urteil vom 10.10.2017 ist die Bildung einer den Gewinn mindernden Rücklage nach § 7 Abs. 3 EStG a.F. ausgeschlossen, soweit die geplanten Aufwendungen – hier Anschaffung mehrerer hochpreisiger Fahrzeuge – als unangemessen i.S. des § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 7 EStG anzusehen sind. Der Tatbestand des § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 7 EStG sieht als Rechtsfolge zwar grundsätzlich eine Kürzung der gewinnmindernden Aufwendungen auf die angemessenen Kosten vor, in Ausnahmefällen – und ein solcher lag im Streitfall sicherlich vor – können die Aufwendungen aber auch in voller Höhe vom Abzug ausgeschlossen sein.