3

März 2016
ARCHIV

Steuern

LOHNSTEUER

Kein Lohn durch eigene Berufshaftpflichtversicherung

In vom Arbeitgeber bezahlten Berufs- bzw. Betriebshaftpflichtversicherungen hat der BFH keinen Arbeitslohn gesehen. Die eigene Berufshaftpflichtversicherung einer Rechtsanwalts-GmbH führt nicht zu Arbeitslohn bei den angestellten Anwälten, auch wenn diese sich bei der erforderlichen Haftpflichtversicherung auf die Mindestversicherung beschränken, so das BFH-Urteil vom 19.11.2015. Die Mitversicherung angestellter Klinikärzte in der Betriebshaftpflichtversicherung eines Krankenhauses ist kein Arbeitslohn, weil nach dem BFH-Urteil vom 19.11.2015 die Mitversicherung keine Gegenleistung für die Arbeitsleistung ist.