3

März 2017
ARCHIV

Steuern

EINKOMMENSTEUER

Berechtigung zur Vornahme von Abschreibung bei mittelbarer Grundstücksschenkung

Nach dem BFH-Urteil vom 04.10.2016 ist die Regelung des § 11d Abs. 1 Satz 1 EStDV auch im Fall einer mittelbaren Grundstücksschenkung anzuwenden. Wird dem Steuerpflichtigen eine der Erzielung von Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung dienende Eigentumswohnung im Wege der mittelbaren Grundstücksschenkung zugewendet, kann er mithin nach § 11 Abs. 1 Satz 1 EStDV Abschreibungen auf die vom Schenker getragenen Anschaffungskosten vornehmen. Der BFH hat den entschiedenen Fall der mittelbaren Grundstücksschenkung einkommensteuerrechtlich ebenso gewürdigt, als hätten die Eltern die Eigentumswohnung selbst erworben, um sie dann der Tochter zu schenken.