3

März 2018
ARCHIV

Steuern

LOHNSTEUER

Schadenersatz wegen Verstoß gegen Benachteiligungsverbot

Nach § 15 Abs. 1 AGG ist zu unterscheiden, ob der Arbeitgeber wegen Pflichtverletzung einen materiellen Schaden zu ersetzen hat, dann liegt Arbeitslohn vor, während der Ersatz für immaterielle oder ideelle Schäden nach einer Kurzinformation der OFD in NRW vom 01.02.2018 nicht steuerbar ist. Zu beachten ist, dass der BFH mit Urteil vom 11.07.2017 zu einer zurückverwiesenen Sache angemerkt hat, es fehle beispielsweise an einem Ersatz für entgangene Einnahmen aus dem Anstellungsverhältnis, wenn der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer einen Schaden ersetzt, den dieser in Folge einer Verletzung der arbeitsrechtlichen Fürsorgepflichten erlitten hat.