4

April 2016
ARCHIV

Steuern

EINKOMMENSTEUER

Studienkosten der eigenen Kinder sind keine Betriebsausgaben

Das FG Münster hat mit Urteil vom 15.01.2016 entschieden, dass Ausbildungskosten der eigenen Kinder selbst dann nicht als Betriebsausgaben abgezogen werden können, wenn sich die Kinder verpflichten, nach Abschluss des Studiums für eine gewisse Zeit im elterlichen Unternehmen zu arbeiten. Die Eltern seien unterhaltsrechtlich zur Übernahme der Kosten einer angemessenen Berufsausbildung ihrer Kinder verpflichtet, sodass im Streitfall eine private Motivation vorgelegen habe. Daneben bestehende betriebliche Erwägungen könnten allenfalls zu einer gemischten Veranlassung der Aufwendungen führen. Eine Trennung nach objektiven Maßstäben sei nicht möglich, sodass es beim Abzugsverbot bleibe.