4

April 2018
ARCHIV

Steuern

EINKOMMENSTEUER

Abzug der Aufwendungen eines nebenberuflich als Sporttrainer tätigen Übungsleiters

Erzielt ein Sporttrainer, der mit Einkünfteerzielungsabsicht tätig ist, steuerfreie Einnahmen unterhalb des sog. Übungsleiterfreibetrags nach § 3 Nr. 26 EStG, kann er die damit zusammenhängenden Aufwendungen nach dem BFH-Urteil vom 20.12.2017 insoweit abziehen, als sie die Einnahmen übersteigen. Die Sache ist nicht entscheidungsreif. Das FG wird nun im zweiten Rechtsgang zu prüfen haben, ob die Klägerin bei ihrer Vorgehensweise auf Dauer einen Totalgewinn oder einen Totalüberschuss erzielen konnte, oder ob sie eine verlustbringende Tätigkeit möglicherweise wegen persönlicher Neigungen ausübte.