6

Juni 2016
ARCHIV

Steuern

LOHNSTEUER

Ansprüche des Arbeitnehmers bei Einbehaltung von Sozialversicherungsbeiträgen

Führt ein Arbeitgeber Sozialversicherungsbeiträge, die aus Sicht des Arbeitnehmers zu Unrecht einbehalten wurden, an die Einzugsstelle ab, kann der Arbeitnehmer nach dem BFH-Urteil vom 22.04.2016 im Regelfall eine Erstattung nur von dieser, nicht aber vom Arbeitgeber beanspruchen. In dieser Sache hatte der BFH eigentlich nur deshalb einen arbeitsrechtlichen Fall zu entscheiden, weil das FG an einen rechtlich zweifelhaften Verweisungsbeschluss des Arbeitsgerichts gebunden war.