9

September 2017
ARCHIV

Recht

ARBEITSRECHT

Kein Schadenersatz in Geld wegen nichtgewährter Urlaubstage im bestehenden Arbeitsverhältnis

Hat der Arbeitgeber den vom Arbeitnehmer rechtzeitig verlangten Urlaub nicht gewährt, wandelt sich der im Verzugszeitraum verfallene Urlaubsan-spruch in einen Schadensersatzanspruch um, der nach dem BAG Urteil vom 16.05.2017 die Gewährung von Ersatzurlaub zum Gegenstand hat. Dieser Anspruch unterliegt den Modalitäten des ursprünglichen Urlaubsan-spruchs. Das BAG stellt unter Aufgabe seiner bisherigen Rechtsprechung fest, dass der Schadenersatzanspruch während des laufenden Arbeits-verhältnisses nicht in Geld zu erfüllen ist. Mit der Entstehung des Ersatz-urlaubsanspruchs erhalte der Arbeitnehmer Schadenersatz im Wege der Naturalrestitution.