9

September 2017
ARCHIV

Steuern

LOHNSTEUER

Zuschüsse des Arbeitgebers zur Zusatzkrankenversicherung sind Sachbezüge

Das FG Mecklenburg-Vorpommern hat mit Urteil vom 16.03.2017 ent-schieden, dass Zuschüsse des Arbeitgebers zu einer privaten Zusatz-krankenversicherung seiner Arbeitnehmer immer zu Sachlohn führen und deshalb unter die EUR 44,00-Freigrenze des § 8 Abs. 2 Satz 1 EStG gefasst werden können.